29. Albert-Bader Turnier der SG Kuchen-Gingen

Am 3. Januar startete für die E-Jugend der HSG Wangen/Börtlingen das neue Jahr mit einem Turnier. Die SG Kuchen-Gingen veranstaltet jedes Jahr das Albert-Bader Gedächtnisturnier, an welchem wir in diesem Jahr mit einer gemischten Mannschaft antraten. Sowohl Kids aus der E-6+1 als auch Kids aus der E- 4+1 durften ihr Können zeigen.
Aufgeregt starteten wir in unser erstes Gruppenspiel gegen Laupheim 2. Doch die Aufregung hielt nicht lange an, denn wir waren körperlich und spielerisch überlegen. Mit 10:2 konnten wir deutlich gewinnen.
Im zweiten Spiel trafen wir auf die Hausherren der SG Kuchen-Gingen. Diese Mannschaft kennen wir gut von den Runden-Spieltagen. Wir spielten ein gutes Spiel, konnten uns aber leider nicht dafür belohnen. Zu ungenaue Abschlüsse unsererseits führten dazu, dass die Ku-Gi Jungs an Selbstvertrauen gewannen. So verloren wir dieses Spiel am Ende mit 5:3. Schade, denn spielerisch wäre deutlich mehr drin gewesen!
Im dritten Gruppenspiel wollten die HSG-Kids zeigen, dass sie es besser können. Ein spannendes Spiel gegen Frisch Auf 2 folgte und die Abschlüsse waren deutlich konzentrierter. Unserer Mannschaft zeigte eine tolle Teamleistung und entschied das Spiel 6:5 für sich.
Mit stolzer Brust zogen wir ins Halbfinale ein. Nun hieß unser Gegner Frisch Auf Göppingen 1, welche wir ebenfalls aus den Runden-Spieltagen kennen. Mit unserer bunt zusammengewürfelten Mannschaft taten wir uns aber merklich schwer gegen die eingespielten Göppinger. Auch ließ die Kondition unserer E- 4+1 Kids langsam nach, welche bisher Handball auf dem Kleinfeld spielen. Der Wille war da, aber am Ende verloren wir das Halbfinale mit 10:3.
Nun folgte das kleine Finale um Platz 3, welches wir gegen die Jungs aus Laupheim 1 bestreiten durften. So viele Spiele kosten natürlich Kraft und das merkten wir in diesem kleinen Finale deutlich. Unsere Jungs und Mädels kämpften und gaben alles. Die Mannschaft stand prima zusammen und unser Lean konnte bei allen Spielen im Turnier erneut zeigen, dass er ein klasse Torwart ist. Am Ende mussten wir uns 10:9 geschlagen geben. Es war sehr schade und einige Tränen flossen bei diesem denkbar knappen Ergebnis.

Ihr habt einen wunderbaren 4. Platz erreicht und eine prima Mannschaftsleistung gezeigt! Wir sind stolz auf Euch!

Mit dabei waren: Lean Singler (TW), Laurin Körber, Erik Schmid, Leon Winkler, Leni Siffermann, Finn Effenberger, Marlene Müncheberg, Thekla Illig, Moritz Hofmann und Niklas Blaschko.

Weihnachtsturnier der E-Jugend

In diesem Jahr hatten wir Trainer einen prima Einfall. Das letzte Training des Jahres fand in Form eines Weihnachtsturniers statt. Das Besondere: alle Eltern, Geschwistern, Verwandte und Bekannte durften mitmachen! Wir wurden mit Anmeldungen überhäuft und konnten schließlich am 19. Dezember 53 Spieler und Spielerinnen sowie über 30 Fans in der Forstberghalle begrüßen.

Für das leibliche Wohl aller wurde seitens der HSG gesorgt, leckere Leberkäs- und Käsewecken sowie erfrischende Getränke standen zur Verfügung.

Wir unterteilten alle Spieler per Lose in 5 Mannschaften. Allerdings legten wir Trainer im Voraus die entsprechenden Mannschaftsführer fest um zu verhindern, dass viele handballerfahrene Erwachsene im selben Team spielen.

Diese bunt gemixten Teams durften jeweils 2 Spiele über 2x 7 Minuten Spielzeit absolvieren.

Im ersten Spiel (Team Pat gegen Team Sarah) konnte sich das Pat-Team deutlich mit 8:4 durchsetzen und somit die ersten beiden Punkte einheimsen. Wobei in der ersten Halbzeit (7:2) deutlich mehr Tore fielen als im zweiten Durchgang.

Das zweite Spiel (Team Leslie gegen Team Alex) war ebenfalls eine klare Sache. Das Alex-Team dominierte das Spiel von Beginn an und konnte den Halbzeitstand von 3:8 in der zweiten Halbzeit ausbauen. Das Endergebnis von 6:12 ging absolut in Ordnung.

Das dritte Spiel des Abends war ein richtiger Krimi (Team Sarah gegen Team Dirk). Beide Mannschaften waren gleichstark, auf beiden Seiten gab es viele Ballverluste. Tore hingegen fielen wenige, wie der Halbzeitstand von 2:1 verrät. Das zog sich in der zweiten Halbzeit fort und das Spiel gewann das Sarah-Team mit 3:2.

Im vierten Spiel (Team Alex gegen Team Pat) gab es dann wieder deutlich mehr Tore. Das Alex-Team dominierte auch in diesem Spiel klar und führte zur Halbzeit mit 5:1. Team Pat gab alles aber sie mussten sich am Ende deutlich mit 13:5 geschlagen geben. Damit stand der erste Final-Teilnehmer mit Team Alex fest.

Das letzte Gruppenspiel durfte Team Dirk gegen Team Leslie spielen. Ein wahrer Krimi folgte und die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten. Lustige Flugeinlagen, voll motivierte Spieler und einige Tore gab es in diesem Spiel zu sehen, welches Team Dirk stolz mit 4:3 gewann.

Das Finale stand nun fest: Team Alex gegen Team Pat. Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit verkürzten wir die Spielzeit im Finale auf 8 Minuten. Team Alex war an diesem Abend aber das absolut dominierende Team und konnte sich im Finale mit 4:2 den Turniersieg erkämpfen.

Zu erwähnen ist die gute Leistung unseres Schiedsrichtergespanns, Felix und Normi das habt ihr gut gemacht!

Trotz manch gewagter Flugeinlagen und einigen lustigen „Unfällen“ hatten wir zum Glück keine Verletzungen zu beklagen.

Die Siegerehrung fand auf der Tribüne statt – alle Spieler und Spielerinnen durften sich eine Urkunde und eine kleine Schleckerei abholen und wurden gebührend beklatscht. Der Torschützenkönig des Abends war Laurin mit 9 Treffern. Dicht gefolgt von Adrian und Julian mit jeweils 8 Toren.

Der Abend war ein voller Erfolg, auch unser Spendenschweinchen wurde mit über 120 € gut gefüllt – wir danken Euch sehr herzlich dafür! Außerdem hat uns Euer Kommen in so großer Zahl eine riesige Freude bereitet!

Wir möchten uns herzlich für das Jahr 2018 bei allen Spielerinnen und Spielern sowie den Eltern bedanken. Uns macht es riesigen Spaß mit Euch Kids und Dank Euch Eltern funktionieren die Spieltage sowie Diensteinteilungen immer völlig unproblematisch.

Auf ein Gutes neues Jahr 2019!

Euer Trainerteam

Ergebnisse & Vorschau

Das Wochenende sah nur ein Spiel der Männermannschaft vor. Beim ungeschlagenen, punktverlustlosen Tabellenführer TSV Heiningen 2 fuhr man mit einer Rumpftruppe an. Krankheit und Verletzungen forderten ihren Tribut. So verlor man zwar deutlich, aber erwartungsgemäß und kann sich nun in die Feiertage verabschieden, sich auskurieren und das Fest genießen.
Männer TSV Heiningen 2 – HSG Wa/Bö 32:17

Weiter geht es kommendes Jahr – am Sonntag, 06.01.2019 wieder nur mit der Partie der Männer in der Parkhaushalle in Göppingen:
Los geht es um 17:00 Uhr mit der Partie gegen den TSV Bartenbach 2.

Wir freuen uns auf EUER kommen und die Unterstützung der Mannschaften der HSG Wangen/Börtlingen durch die Zuschauer!

Die HSG Wangen/Börtlingen wünscht allen ein Frohes Fest und einen Guten Rutsch ins neue Jahr.

Ergebnisse & Vorschau

Das Wochenende verlief für die HSG-Mannschaften nicht optimal. Die Frauenmannschaft verlor nur äußerst knapp beim Spitzenreiter FSG Donzdorf/Geislingen 2. Die Männer fuhren stark Ersatzgeschwächt zum TV Steinheim/A. 2. Leider war man dort nicht in der Lage die Ausfälle zu kompensieren und musste eine deutliche Niederlage einstecken. Die männliche C-Jugend trat bei der SG Kuchen-Gingen an. Dort musste man sich auch nur extrem knapp mit einem Tor geschlagen geben. Die einzige siegreiche Mannschaft war die gemischte D-Jugend. Diese gewannen bei der JSG Göppingen recht deutlich und nahmen zwei Punkte mit nach Hause.
Männer TV Steinh./A. – HSG Wa/Bö 34:24
Frauen FSG Donz/Geisl 2 – HSG Wa/Bö 21:19
mJC SG Ku-Gi – HSG Wa/Bö 27:26
gJD JSG Göppingen – HSG Wa/Bö 14:22

Weiter geht es kommenden Samstag, 15.12.2018 nur mit der Partie der Männer in der Voralbhalle in Heiningen:
Los geht es um 15:45 Uhr mit der Partie gegen den TSV Heiningen 2

Wir freuen uns auf EUER kommen und die Unterstützung der Mannschaften der HSG Wangen/Börtlingen durch die Zuschauer!

Heimspieltag der E-Jugend 4+1

Am Samstag, den 01.12.2018 fand der lang ersehnte Heimspieltag unserer E-Jugend 4+1 statt, bei welchem wir fast vollzählig antreten konnten. Unser Gegner war dieses Mal die TSG Eislingen, gegen die wir zu Beginn unsere Koordinationsübungen absolvieren mussten. Obwohl unsere Jungs und Mädchen in der ein oder anderen Übung sogar teilweise die Höchstpunktzahl von 24 Punkten erreichen konnten und somit ein Durchschnittswert von 45,7 Punkten gelang, mussten wir uns gegenüber der TSG knapp geschlagen geben, welche 50,9 Punkte erreichte.

Danach spielten wir FuNiNo gegeneinander. Unglücklich bei diesem Spiel ist, dass man nur drei Spieler spielen lassen darf. Damit aber alle Spielanteile bekamen, versuchten wir es, wie im Training davor eifrig trainiert, mit einem ständigen Wechsel der Spieler, d.h. es wurde nach jeder Aktion, die einer unserer Spieler gemacht hatte, dieser gegen einen anderen ausgewechselt. Das klappte wirklich schon richtig gut, nur leider ließ die Treffsicherheit zu wünschen übrig, weshalb wir uns am Ende mit 11:14 geschlagen geben mussten.

Zum Schluss folgte noch das Handballspiel gegen die körperlich überlegenere Mannschaft. Nichts desto trotz konnten wir die erste Halbzeit recht ausgeglichen gestalten, so dass wir mit 4:5 in die Pause gingen. In der zweiten Halbzeit fanden wir jedoch noch immer kein geeignetes Mittel, mit dem wir den extrem manndeckenden und teilweise oft klammernden Gegnern ausreichend Paroli bieten konnten. Hinzu kam auch hier, dass die Trefferausbeute ebenfalls geringer ausgefallen war, als die Chancen es erlaubt hätten. Eislingen konnte deshalb auch dieses Spiel mit 14:11 (mit Multiplikator 84:44) gegen uns gewinnen, weshalb wir an diesem Spieltag leider ohne Punkte blieben.

Jungs und Mädchen nicht traurig sein. Beim nächsten Mal klappt es bestimmt wieder besser!

Es spielten: Niklas Blaschko, Carlotta Bremora, Tim Dobberitz, Tia Halder, Moritz Hofmann, Thekla Illig, Leo Kaminski, Marlene Müncheberg, Niklas Nothdurft, Tim Schaal und Lotta Stolz

Abschließend möchten wir uns noch für die zahlreiche und tatkräftige Unterstützung der Eltern, der aktiven Spieler und Spielerinnen und weiteren Helfer recht herzlich bedanken, die für einen reibungslosen Ablauf des Spieltages sorgten.

3. Spieltag der E-Jugend 6+1

Am 2. Dezember fand der letzte Spieltag im Jahr 2018 für die Jungs und Mädels der HSG Wangen/Börtlingen in der EWS Arena Göppingen statt. Gestartet wurde mit 3 Koordinationsübungen, welche wir in den letzten beiden Wochen im Training geübt haben. Leider waren die Kids teilweise ziemlich unkonzentriert, so dass wir wieder keine Punkte ergattern konnten. Das könnt ihr viel besser!

Im ersten Spiel gegen die Jungs und Mädels des TSV Bartenbach starteten wir hochkonzentriert. Unsere Abwehr stand sehr gut und unser Lean im Tor hatte einen Sahne-Tag erwischt. In den ersten 8 Minuten fiel kein Tor, weder für uns noch für Bartenbach. Dann ging es hin und her bis zur Halbzeit. Nach der Pause ließen wir in der Abwehr ein wenig nach, spielten aber trotzdem gut nach vorn. Leider hielt der Bartenbacher Torwart einige wichtige Bälle. Am Ende verloren wir 4:8 (nach Tore) und waren darüber ziemlich enttäuscht. Es war definitv mehr drin – beim Torabschluss müssen wir uns einfach besser konzentrieren.

Im zweiten Spiel traten wir gegen die Jungs der SG Kuchen/Gingen an. Die erste Halbzeit konnten wir unser Spiel prima umsetzen. Die Abwehr funktionierte gut und endlich klappte auch das schnelle Spiel nach vorn. Zur Halbzeitpause führten wir mit 5:0. Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir unserer Leistung aus der ersten Spielhälfte nicht beibehalten und die Jungs aus Kuchen/Gingen holten bis zu einem 9:8 auf. Es war spannend und beide Seiten gaben nun alles. Zum Glück konnte unser Philipp endlich seinen „Tor-Fluch“ besiegen und wir konnten noch einige wichtige Treffer landen. Am Ende siegten wir mit 14:8 – die Freude bei den Kids war groß. Das war eine prima Mannschaftsleistung und ein ganz wichtiges Erfolgserlebnis! Ihr habt das super gemacht!

Mit dabei waren: Lean Singler (TW), Leon Winkler (6), Maiko Kramer, Erik Schmid (5), Philipp Hofer (3), Cara & Caya Hasenwandel, Theo Siehler, Finn Effenberger, Yannic Brückner (1) und Leni Siffermann.

 

Ergebnisse & Vorschau

Die Mannschaften der HSG Wa/Bö hatten einen vollen Spielplan am Wochenende. Dabei trat die gemischte D-Jugend in der Heimhalle gegen die HG Aalen/Wasseralfingen an. In einem sehr spannenden Spiel konnte man sich knapp durchsetzen und rutscht damit auf den zweiten Platz der Tabelle vor. Die männliche C-Jugend trat auswärts bei der SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch an. Leider konnte man das Tempo an diesem Tag nicht mitgehen und musste sich deutlich geschlagen geben, bleibt aber weiterhin im oberen Tabellendrittel. Die Männer waren ebenso daheim am Drücker und spielten gegen die HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf. Gegen diese gab es noch eine Rechnung zu Begleichen. Im Hinspiel musste man sich knapp geschlagen geben und wollte dies deutlich besser machen. Dies gelang auch, trotz Ersatzgeschwächter Aufstellung, bestens und man schoss den Gegner aus der Halle. Damit bleibt man weiterhin oben dran. Die Frauen spielten gegen den direkten Tabellennachbarn FSG Giengen-Brenz. In einem nervenaufreibenden Spiel drehte man das Spiel am Ende, holte vier Tore auf und Entschied das Spiel für sich. Mit der kleinen Serie schiebt man sich wieder nach vorne und schnuppert an den vorderen Plätzen.
Männer HSG Wa/Bö – HSG WinzWiDonz 2 32:19
Frauen HSG Wa/Bö – FSG Gien-Brenz 22:21
mJC SG LauTreffBöh – HSG Wa/Bö 27:14
gJD HSG Wa/Bö – HG AA/Wasser 26:25

Weiter geht es kommenden Samstag, 08.12.2018 mit folgenden Partien:
Parkhaushalle, Göppingen:
gJD 13:00 Uhr JSG Göppingen – HSG Wa/Bö
Wentalhalle, Steinheim/Albuch:
Männer 18:00 Uhr TV Steinh./A. 2 – HSG Wa/Bö


Am Sonntag, 09.12.2018 geht es weiter mit den Spielen:
Michelberghalle, Geislingen/Steige
Frauen 13:15 Uhr FSG Donz/Geisl 2 – HSG Wa/Bö
Ankenhalle, Kuchen
mJC 14:30 Uhr SG Ku-Gi – HSG Wa/Bö

Wir freuen uns auf EUER kommen und die Unterstützung der Mannschaften der HSG Wangen/Börtlingen durch die Zuschauer!

Ergebnisse & Vorschau

Das vergangene Wochenende war für die HSG durchwachsen. Die C-Jugend musste daheim gegen die TSG Eislingen eine Niederlage hinnehmen und rutscht auf den vierten Tabellenplatz ab. Die Männer konnten beim TSV Süßen ebenfalls keine Punkte holen, bleiben aber auf dem dritten Tabellenplatz. Die Frauenmannschaft war bei der HG Aalen/Wasseralfingen zu Gast. Dort war ein souveräner Sieg mit zwei Punkten drin.
Männer TSV Süßen – HSG Wa/Bö 28:26
Frauen HG AA/Wasser – HSG Wa/Bö 17:24
mJC HSG Wa/Bö – TSG Eislingen 20:25

Weiter geht es kommenden Samstag, 01.12.2018 mit folgenden Partien in der Forstberghalle in Wangen:
gJE4+1/1 ab 12:30 Uhr Spieltag
gJD  16:00 Uhr HSG Wa/Bö – HG AA/Wasser
Männer 17:45 Uhr HSG Wa/Bö – HSG WinzWiDonz 2
Frauen 19:30 Uhr FSG Gien-Brenz

Die mJC treten in der Alb-Sporthalle in Böhmenkirch an:
mJC 12:00 Uhr SG LauTreffBöh – HSG Wangen/Börtlingen

Wir freuen uns auf EUER kommen und die Unterstützung der Mannschaften der HSG Wangen/Börtlingen durch die Zuschauer!

3. Spieltag der E-Jugend 4+1

Am Samstag, den 24.11.2018 fand der 3. Spieltag unserer E-Jugend 4+1 in Göppingen statt. Ausrichter und zugleich auch unser Gegner an diesem Tag war die JSG Göppingen. Beginnen durften wir dieses Mal mit dem Handballspiel, bei welchem wir in der ersten Halbzeit einige Probleme hatten. In der zweiten Halbzeit hatten wir uns dann auf den Gegner eingestellt und konnten auch unsere Chancen besser verwerten, so dass wir am Ende mit 14:8 nach Toren und dank Multiplikator sogar mit 56:32 gewinnen konnten.

Danach folgte gleich das FuNiNo-Spiel. Hier war unser Team von Anfang an konzentriert bei der Sache, so dass der Sieg nie gefährdet war. Der Endstand lautete 24:14.

Zum Schluss waren dann noch drei Koordinationsübungen dran. Pro Übung kann man pro Spieler eine Höchstpunktzahl von 24 erreichen und am Ende wird der Mannschaftsdurchschnitt mit dem des Gegners verglichen. Bei der Spinnengangübung erreichten unsere Jungs und Mädchen dabei fast alle die 24 Punkte. Insgesamt führte dies zu einem Durchschnitt von beachtlichen 57 Punkten. Da der Gegner 53 Punkte erzielte, konnten wir von diesem Spieltag alle 6 zu erreichenden Punkte mit nach Hause nehmen.

Jungs und Mädchen, das habt Ihr wieder richtig toll gemacht. Glückwunsch und macht weiter so!

Es spielten: Tim Dobberitz, Tia Halder, Moritz Hofmann, Leo Kaminski, Niklas Nothdurft, Marlene Müncheberg, Tim Schaal

2. Spieltag der E-Jugend 6+1

Am Samstag dem 17. November fand der 2. Spieltag der E-Jugend 6+1 in Gingen statt.
Los ging es mit den 3 vorgegebenen Koordinationsübungen. Die Kids schlugen sich tapfer und gaben sich große Mühe. Da die Auswertung vom HVW noch nicht veröffentlich ist wissen wir nicht, ob wir wichtige Punkte ergattern konnten.
Im ersten Spiel traten wir gegen die Jungs vom TSV Heiningen an. Wir begannen konzentriert und präsentierten eine starke Abwehrleistung. In den ersten Minuten standen zwei gleichstarke Mannschaften auf dem Feld. Leider konnten wir diese Leistung nicht halten und spielten durch unkonzentrierte Fehlpässe oder Fangfehler in der eigenen Hälfte den Heininger Jungs voll in die Karten. Deren starke Manndeckung konnte immer wieder unsere Angriffe unterbinden und diese meist sicher im Tor unterbringen. Auch in der zweiten Hälfte standen wir in der Abwehr gut, konnten aber den Angriff nicht zwingend genug gestalten. Die Schüsse aufs Tor waren leider oftmals nicht richtig platziert, so dass der Heininger Torwart viele Bälle halten konnte. Ein 15:5 (nach Toren) stand am Ende auf dem Spielbericht. Damit mussten wir uns leider zufriedengeben.
Im zweiten Spiel wollten wir es unbedingt besser machen. Die Kids waren hochmotiviert und starteten dementsprechend konzentriert ins Spiel. Die Pässe im Angriff fanden weitestgehend ihr Ziel, die Abwehr stand weiterhin stark. Unser Lean im Tor hielt prima und die ersten Minuten zeigten, dass wir mit Frisch Auf Göppingen absolut mithalten können. Durch eigene Fehler gerieten wir gegen Ende der ersten Halbzeit ein wenig ins straucheln. Frisch Auf konnte diese Fehler nutzen und einige Tore hintereinander erzielen. Doch unsere Kids ließen den Kopf nicht hängen und kämpften. Leider kamen zum Ende hin einige sehr unglückliche Schiedsrichterentscheidungen und eine schlechte Wurfausbeute zusammen und wir verloren unser zweites Spiel mit 12:8 (nach Toren). Auch der Multiplikator konnte uns nicht helfen.
Am Ende müssen wir trotz vieler Tränen nach den Spielen sagen, dass ihr euch gut geschlagen habt! Wenn wir unsere herausgespielten Chancen im Tor unterbringen, dann sieht das Ergebnis ganz anders aus. Wichtigste Message an diesem Spieltag: Wir gewinnen als Team und wir verlieren als Team!
Vielen Dank an Niklas aus der E-Jugend 4+1 der uns prima unterstützt hat!

Mit dabei waren: Linus Kaiser (6), Lean Singler (TW), Leon Winkler (5), Maiko Kramer (2), Erik Schmid, Theo Siehler, Yannic Brückner, Leni Siffermann, Sophie Lange, Philipp Hofer und Niklas Nothdurft